Jakobsweg und innere Einkehr? Nicht ganz! Den Nordwesten Spaniens machen wir für Sie per Schiene entlangdes Jakobsweges eher zum Erlebnis! Entdecken ...

Mit dem Zug entlang des Jakobsweges: Nordwestliches Spanien

NEUER TERMIN wegen Corona-Pandemie!
10.10. - 19.10.20
Spanien

Jakobsweg und innere Einkehr? Nicht ganz! Den Nordwesten Spaniens machen wir für Sie per Schiene entlang
des Jakobsweges eher zum Erlebnis! Entdecken Sie das Land einmal anders, erkunden Sie seine reizvollen Städte,
die einzigartigen ausgedehnten Küstenabschnitte und das bergige Landesinnere. Große und kleine Eisenbahnmuseen
besuchen wir entlang unseres „Weges“ natürlich auch.

  • Samstag, 10. Oktober 2020

    Individuelle Anreise nach Straßburg Hbf/Gare Centrale. Gegen 12.00 Uhr Empfang und Begrü-ßung durch die Reiseleitung. Es geht mit TGV-Zügen über Paris nach Hendaye bzw. Irun, den spanischen Grenzbahnhof im Baskenland. Ankunft am Abend in Irun, dort Übernachtung.

    !!! Eventuell Bustransfers oder Taxitransfers innerhalb von Paris. !!!!

    Sonntag, 11. Oktober 2020

    Regionalzugfahrt durch das schöne Küsten-Mit-telgebirge mit der Baskenbahn (Euskotren) von Irun über San Sebastián nach Bilbao, der größ-ten Stadt des Baskenlands und Hauptstadt der baskischen Provinz Biskaya. S-Bahn-Fahrt im Anschluss Richtung Küste nach Portugalete zur Biskaya-Hochbrücke, der ältesten Schwebefähre der Welt. 1893 eingeweiht, ist sie heute noch in Betrieb als UNESCO Weltkulturerbe. Danach be-staunen wir das architektonisch kunstvoll gestal-tete moderne Guggenheim-Museum (von außen), fahren per Straßenbahn durch das Zentrum und am Abend mit der Artxanda-Standseilbahn vom Zentrum hoch auf einen Aussichtsberg. Dort ha-ben wir einen herrlichen Blick über die Stadt, die Küstenhügel und bei guter Sicht bis zum Atlantik bei Portugalete. Übernachtung in Bilbao

    Montag, 12. Oktober 2020

    Am Morgen geht es mit einem Regelzug der Fe-ve-Schmalspurbahn von Bilbao mitten durch das Kantabrische Küstengebirge in die Strand- und Hafenstadt Santander, die wir – wie das maleri-sche und mittelalterliche Santillana del Mar – kurz kennenlernen. Danach fahren wir mit dem Bus ent-lang des Flusses Deva durch eine beeindruckende Felsschlucht und nach Fuente Dé, wo es per Seil-bahn bis auf 1.800 m hoch geht. Bei gutem Wetter können wir oben bei einem kleinen Spaziergang den sagenhafte Rundblick auf die nahen, noch schneebedeckten bis über 2.600 m hohen Gipfel des Picos-Gebirges genießen. sowie auf die tief eingeschnittenen Täler. Rückfahrt zur mittelalter-lichen Kleinstadt Potes, wo wir typische Gerichte der Gebirgsregion schlemmen und übernachten

    Dienstag, 13. Oktober 2020

    Busfahrt im Deva-Flusstal nach Unquera, an-schließend Zugfahrt über Berrón zur Hafenstadt Gijón. Am Nachmittag besichtigen wir das Eisen-bahnmuseum von Gijón/Asturien. Abendessen und Übernachtung in Bahnhofsnähe in Gijón

    Mittwoch, 14. Oktober 2020

    Beginnend am Morgen genießen wir eine mehr-stündige FEVE-Schmalspurbahnfahrt vorbei an romantischen Buchten und Stränden entlang der wunderschönen Küstenlandschaft zur Marinestadt FerroI in Galizien. Dort legen wir eine Mittagspause ein, bevor uns ein Regelzug der spanischen Staats-bahn Renfe an einer Meeresbucht vorbei nach La Coruña bringt, wo wir heute zu Abend essen und in Bahnhofsnähe übernachten

    Donnerstag, 15. Oktober 2020

    Am Vormittag Busrundfahrt durch die Hafenstadt La Coruña. Sie war im Mittelalter der Zielort für englische Jakobswegreisende auf dem Weg ins nahe Pilger-Endziel Santiago de Compostela. Die berühmte Hauptstadt von Galizien erreichen wir mit der Bahn und lernen sie bei einer Stadtführung kennen. Abendessen und Übernachtung in Nähe der historischen Altstadt von Santiago

    Freitag, 16. Oktober 2020

    Am Vormittag Zugfahrt entlang einer schönen Fluss-schlucht durch das nordwestspanische Mittelgebir-ge von Santiago zur Kleinstadt Monforte de Lemos, wo wir das regionale Eisenbahnmuseum besichti-gen und eine kurze Fahrt zur Drehscheibe im Muse-umsgelände unternehmen. Weiter geht es mit dem Zug in die 1000-jährige Stadt Ponferrada, welche mitsamt einer Burg für die Pilger errichtet wurde. Wir besichtigen die berühmte Templerburg sowie das regionale Eisenbahnmuseum auf dem Gelände des alten Bahnhofs von Stahl Ponferrada Mining, einer Firma, welche Kohle abbaute und diese mit einer Schmalspurbahn transportieren ließ. Danach Re-gelzugfahrt von Ponferrada über das Mittelgebirge in die Ebene im Norden der Region Kastilien-León. Übernachtung in León, der am Haupt-Jakobsweg gelegenen ehemaligen Hauptstadt des Königreichs León (Vorläufer des spanischen Staats).

    Samstag, 17. Oktober 2020

    Am Vormittag Zugfahrt von León nördlich wieder ins Kantabrische Gebirge auf einer herrlichen, beeindruckenden Gebirgsstrecke bis Mieres. Von dort Bustransfer nach Langreo, wo wir eine Fahrt 212020mit dem Minenzug unternehmen und im Berg-werksmuseum einiges über den früheren Kohle-abbau und -transport erfahren. Der Bus bringt uns dann nach Guardo, wo wir in den FEVE-Schmal-spurzug in Richtung Bilbao einsteigen, um eine weitere schöne Strecke mit schönen Blicken auf der Südseite des Kantabrischen Gebirges zu er-leben. Übernachtung im Raum Bilbao/Balmaseda.

    Sonntag, 18. Oktober 2020

    Mit dem Bus geht es am Vormittag ins baskische Hinterland über Loyola (kurzer Besuch) nach Azpeitia, um das heutige Eisenbahnfest (u.a. Dampfkran und Nostalgiezüge) des baskische Ei-senbahnmuseums zu besichtigen und eine Dampf-zugfahrt im Urolatal zu genießen. Weiterfahrt per Bus nach San Sebastián, königliches Seebad und Kulturhauptstadt Europas von 2016. Wir fahren mit einer Standseilbahn den Monte lgueldo hoch, von wo aus wir einen fantastischen Rundblick über die Stadt, die Bucht und die Vorpyrenäen ha-ben. Danach Spaziergang durch die Altstadt und Weiterfahrt mit dem Bus nach Hendaye. Von dort Zugfahrt nach Bordeaux. Am späten Abend Mög-lichkeit einer Straßenbahnfahrt und eines Stadt-spaziergangs. Übernachtung in Bordeaux in Nähe des Hauptbahnhofs

    Montag, 19. Oktober 2020

    Mit dem TGV geht es direkt von Bordeaux nach-Straßburg, dort Ankunft gegen 14.30 Uhr. Verab-schiedung durch die Reiseleitung und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    ▪ Bahnfahrt auf reservierten Sitzplätzen 2. Klasse Straßburg – Hendaye, Bordeaux – Straßburg und in den spanischen Schnellzügen. Regelzugfahrten
    ohne reservierte Sitzplätze in den Schmalspurzügen und Regionalzügen in Spanien und Frankreich
    ▪ 9x Übernachtung mit Frühstück (F) in guten Mittelklasse-Hotels (Landeskategorie): Irun, Bilbao, Potes, Gijón, LaCoruña, Santiago de Compostela, León, Raum Bilbao, Bordeaux
    ▪ 5x Abendessen (A)
    ▪ Alle notwendigen Bustransfers sowie Bus-Überlandfahrten
    ▪ Gepäckservice teilweise im Bus
    ▪ Stadtrundgänge-/fahrten oder Führungen in Bilbao, Santander, Santillana del Mar, La Coruña, Santiago de Compostela, León, San Sebastián
    ▪ Bergbahnfahrten in San Sebastián, Bilbao und im Nationalpark Picos de Europa
    ▪ Eisenbahnmuseen: Azpeitia, Gijón, Monforte de Lemos und Ponferrada - Minenmuseum in Langreo & Minenzugfahrt
    ▪ IGE-Reiseleitung
    ▪ Informationsmaterial
  • Ihr Reisepreis
    ab/bis Straßburg pro Person im Doppelzimmer € 1.990,-


    Einzelzimmerzuschlag € 360,-


    Empfohlen wird die Buchung eines halben Doppelzimmers. Vorausgesetzt, dass dieses mit einem weiteren Reiseteilnehmer geteilt wird. Sonst gilt Einzelzimmerzuschlag!


    Nicht im Reisepreis eingeschlossen
    sind alle nicht erwähnten
    Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder,
    persönlichen Ausgaben sowie
    Reiseversicherungen.


    Für diese Reise wird ein gültiger
    Personalausweis oder Reisepass
    benötigt. Standardimpfungen
    werden empfohlen.


    Nicht geeignet für Reisende mit
    Mobilitätseinschränkungen.

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 30.07.2020

Nach oben