Griechenlands Bahnwelt im Umbruch: Neubaustrecken verbinden Athen mit Thessaloniki und bald mit Patras auf der Halbinsel Peloponnes. Auf der dort prägenden ...

Auf den Spuren des Hellas-Express

Reise leider abgesagt
18.10. - 27.10.19
Griechenland
Griechenlands Bahnwelt im Umbruch: Neubaustrecken verbinden Athen mit Thessaloniki und bald mit Patras auf der Halbinsel Peloponnes. Auf der dort prägenden Schmalspurbahnlinie sind noch Touristenbahnen in Betrieb. Natürlich besichtigen wir auch einige Kulturstätten des Landes.
  • Freitag , 18. Oktober 2019 (A)

    Individuelle Anreise (nicht inkl.) zum Flughafen Thessaloniki (evtl. Aegean Airlines 11.05 Uhr mit Reiseleitung ab Frankfurt). Dort Treffen mit der IGE-Reiseleitung gegen 15:00 Uhr, Gemeinsame Busfahrt ins Zentrum der zweitgrößten Stadt Griechenlands und Stadtrundfahrt mit geführtem Spaziergang durch das historische Zentrum. Anschließend Besuch des Eisenbahnmuseums mit Sekt-Empfang im historischen Orient-Express-Speisewagen. Bustransfer zum Hotel in Nähe des Hauptbahnhofs, Abendessen und Übernachtung in Thessaloniki.

    Samstag , 19. Oktober 2019 (F, A)

    Frühstück im Hotel, kurzer Fußweg zum Hauptbahnhof Thessaloniki, während das Gepäck mit dem Charterbus zum nächsten Zielort Kalambaka gebracht wird. Gruppenreise mit Intercity-Zug Richtung Athen bis Paleofarsalo, dort Ankunft gegen Mittag. Umstieg auf einen Regionalzug nach Kalambaka, der Bahnstation am Fuße der weltberühmten Meteora-Klöster, in beeindruckender Höhe auf Felsen erbaut. Ab Bahnhof Kalambaka bringt uns der Charterbus hinauf zu zwei Klöstern, die wir mit örtlicher Führung besichtigen (ca. 2,5 Stunden). Danach Bustransfer zum Hotel
    mit Abendessen und Übernachtung in Kalambaka.

    Sonntag , 20. Oktober 2019 (F)

    Am Morgen Busfahrt mit Gepäck von Kalambaka nach Larissa, der Hauptstadt der Region Thessalien. Dort steigen wir um in den Regelzug nach Volos, Ankunft in Volos gegen Mittag. Bustransfer ins knapp 30 Kilometer entfernte Milies, wo wir kurz Mittagsrast machen. Anschließend Fahrt mit dem Nostalgiezug der Pilion-Bahn von Milies nach Ano Lechonia. Die Strecke wurde 1985 unter Denkmalschutz gestellt und durch den „Verein griechischer Eisenbahnfreunde“ reaktiviert. Seit 1996 erfolgt auf diesem Abschnitt regelmäßig Museumsverkehr. Unser Bus bringt uns zurück nach Volos zum Hotel. Übernachtung in Volos.

    Montag , 21. Oktober 2019 (F)

    Im Charterbus durchqueren wir am Vormittag ab Volos das agrarisch geprägte Mittelgriechenland und kehren zurück zum Bahnhof Paleofarsalo an der Hauptstrecke Thessaloniki – Athen. Während das Gepäck im Charterbus direkt ins Hotel nach Athen transferiert wird, fahren wir mit dem Intercity über das rund 1.400 Meter hohe Kallidromo-Gebirge über Lianokladi und Thiva (Theben) nach Inoi nördlich von Athen. Dort steigen wir in einen Regionalzug um, der uns nach Chalkida, der Hauptstadt der Insel Euböa, bringt. Nach kurzem Aufenthalt Regelzugfahrt mit der „Proastiakos“ (= S-Bahn) direkt bis Athen-Hauptbahnhof. Übernachtung in Athen (vsl. Hotel Arion).

    Dienstag , 22. Oktober 2019 (F)

    Diesen Tag verbringen wir in der griechischen Hauptstadt mit ihren zahllosen historischen Sehenswürdigkeiten. Natürlich besuchen wir die Akropolis, nutzen aber auch den regionalen Schienenverkehr: Wir unternehmen eine kleine Stadtrundfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln und besuchen das Electric Railway Museum, das sich im Endbahnhof Piräus der ersten Athener Metro-Linie direkt neben dem berühmten Hafen befindet. Anschließend fahren wir mit der anlässlich der Olympischen Sommerspiele 2004 eröffneten Trambahnlinie von Faliro bis zum Syntagma-Platz, beobachten den Wachwechsel der Evzonen-Garde und gehen hinauf zum Athener Wahrzeichen, der Akropolis. Nach dem Besichtigungs-Rundgang starten wir zum Athener Eisenbahnmuseum, wo wir eine Führung haben (voraussichtlich). Übernachtung in Athen.

    Mittwoch, 23. Oktober 2019 (F)

    Am Vormittag Gepäckabgabe am Bus, dann kurzer Fußweg zum Athener Hbf. Dort nehmen wir die S-Bahn in Richtung Korinth, verlassen diese kurz vor dem berühmten Kanal, der die Halbinsel Peloponnes vom griechischen Festland trennt und fahren ab hier wieder mit dem Charterbus für einen kurzen Fotohalt zur Kanalbrücke. Von dort geht es weiter mit dem Bus westwärts entlang des Golfs von Korinth nach Diakofto. Während das Gepäck hinauf nach Kalavrita zum Hotel gebracht wird, sehen wir uns kurz im Depot der 750 mm-Zahnradbahn am Talbahnhof Diakovto um. Anschließend Fahrt mit der Zahnradbahn aus Schweizer Produktion (Stadler) nach Kalavrita, Ankunft am Nachmittag. Auf gut 700 Meter Meereshöhe haben wir in angenehm frischer Luft am Fuß von über 2.000 m hohen Gipfeln einen kurzen Fußweg zum Hotel. Übernachtung im Hotel in Kalavrita.

    Donnerstag , 24. Oktober 2019 (F)

    Gepäckabgabe am Bus und kurzer Fußweg vom Hotel zum Bahnhof des Bergstädtchens Kalavrita für die Ankunft des ersten bergwärts fahrenden Zuges. Mit diesem treten wir am Morgen die erste Talfahrt durch die wildromantische Schlucht des Gebirgsflusses Vouraikos an. In Diakovto steigen wir um in unseren Bus, der uns entlang des Golfs von Korinth nach Rio kurz vor Patras bringt. Mit der diesel-betriebenen S-Bahn fahren wir von hier via Bahnhof Patras ins Zentrum und zur Endstation Agios Andreas, der Bischofskirche der Hauptstadt der Halbinsel Peloponnes und Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2006. Zwischen Altstadt und Hafen haben wir Zeit und Gelegenheit für die Mittagspause in Patras. Am frühen Nachmittag Weiterfahrt mit dem Bus nach Katakolo an der Westküste des Peloponnes, dort Übernachtung in Hafennähe.

    Freitag , 25. Oktober 2019 (F, A)

    Nach dem Frühstück und der Gepäckverladung in unseren Bus fahren wir vom Bahnhof Katakolo – er wurde extra für die Gäste der hier ankernden Kreuzfahrtschiffe direkt an dem Hafen angelegt – wiederum mit einem Stadler-Triebwagen (GTW 2/6) ins nahe, weltberühmte Olympia. Nach knapp drei Stunden Aufenthalt für die Besichtigung des Museums und der archäologischen Stätten in Olympia bringt uns der Bus nach Kalamata, dem Ferienort an der Südspitze des Peloponnes. Er ist bekannt durch seine Oliven bzw. das Olivenöl. Abendessen mit Folkloreabend in einer Taverne an einem Ort mit herrlichem Blick auf die Bucht und Übernachtung in Kalamata.

    Samstag , 26. Oktober 2019 (F)

    Am Morgen Busfahrt mit Gepäck von Kalamata über die schroffen Berge und die engen Täler des Taigetos-Gebirges in die byzantinische Ruinenstadt Mystras nordwestlich von Sparta. Hier nehmen wir uns gut zwei Stunden Zeit, um die von französischen Kreuzrittern erbaute Bergfestung aus der Mitte des 13. Jahrhunderts näher anzusehen. Nach kurzer Rast Weiterfahrt nach Mykene, wo wir die Ruinen besichtigen mit dem berühmten Löwentor, die der Deutsche Heinrich Schliemann 1876 ausgraben ließ. Am Nachmittag bringt uns der Bus nach Korinthos an den Golf von Korinth, dort Übernachtung.

    Sonntag , 27. Oktober 2019 (F)

    Gemeinsamer Transfer zum Bahnhof und Zugfahrt zum Internationalen Flughafen Athen. Ankunft am Airport „Eleftherios Venizelos“ gegen Mittag. Verabschiedung durch die IGE-Reiseleitung und individuelle Heimreise (Flug nicht inkl., evtl. mit IGE-Reiseleitung ca. 14.30 Uhr mit Lufthansa zurück nach Frankfurt, Ankunft gegen 16.30 Uhr).
  • Unser umfangsreiches Inklusiv-Leistungspaket:

    • 9x Übernachtung mit Frühstück (F) in guten Mittelklasse-Hotels
    • 3x Abendessen (A) laut Programm
    • Folkloreabend
    • Alle erforderlichen Bustransfers und Regelzüge laut Programm:
    • Thessaloniki – Kalambaka
    • Larissa – Volos
    • Paleofarsalos – Chalkida – Athen
    • Athen – Korinth
    • Zevgolatio – Athen/Flughafen
    • Nostalgie- und Touristenzüge:
    • Pilionbahn (Milies – Ano Lechonia)
    • Zahnradbahn Diakofto – Kalavrita – Diakovto
    • S-Bahn Piräus
    • Katakolo – Olympia
    • Besichtigungen:
    • Eisenbahnmuseen in Thessaloniki, Piräus, Athen (falls nach Umzug schon geöffnet)
    • 2 Meteora-Klöster mit Führung
    • Akropolis Athen, Olympia, Mystras bei Sparta und Mykene bei Nafplion
    • Alle erforderlichen Bustransfers
    • Stadtrundfahrten per Bus oder Tram, Thessaloniki, Piräus/Athen
    • IGE-Reiseleitung und einheimische Reiseleitung
    • Informationsmaterial

    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, die Getränke und persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen. Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt.
    Gemeinschaftsflug evtl. möglich mit IGE-Reiseleitung ab/bis Frankfurt-Flughafen; ca. € 400,- so lange Plätze verfügbar. Gerne buchen wir für Sie auch einen individuellen Flug nach Griechenland und zurück. Flüge ab ca. € 300,- pro Person – je nach Verfügbarkeit.

  • Ihr Frühbucherpreis bei Buchung bis 31. März 2019 

    ab Thessaloniki/bis Athen (bei Gruppentransfers) pro Person im Doppelzimmer € 1.650,-

     

    Ihr Reisepreis
    ab Thessaloniki/bis Athen (bei Gruppentransfers) pro Person im Doppelzimmer € 1.850,-


    Einzelzimmerzuschlag € 300,-

    min. Teilnehmerzahl: 15
    max. Teilnehmerzahl: 20
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 26.07.2019

Nach oben