Chinesische Tempel, Thermalquellenresorts und dramatischer Berglandschaften prägen Taiwan genauso, wie seine freundlichen Menschen und seine atemberaubenden ...

Taiwan: Eisenbahn-Inselstaat der Superlative

24.10. - 03.11.20
Asien
Chinesische Tempel, Thermalquellenresorts und dramatischer Berglandschaften prägen Taiwan genauso, wie seine freundlichen Menschen und seine atemberaubenden Eisenbahnen in verschiedenen Spurweiten. Wenn Sie sich nachhaltig verzaubern lassen wollen, kommen Sie mit uns auf diese Reise voller facettenreicher Eindrücke. Wir fahren sowohl in modernen Hochgeschwindigkeitszügen als auch mit Schmalspurbahnen wie der „Alishan Forest Railway“.
  • Individuelle Anreise

    Individuelle Anreise von Deutschland nach Taipei
    (evtl. Flug mit der IGE-Reiseleitung, nicht inkl.)

    Samstag, 24. Oktober 2020 (A)

    Am frühen Morgen Ankunft in Taipei. Empfang und
    Begrüßung durch die Reiseleitung in der Ankunftshalle.
    Ein Bus bringt uns nach Wulai, dort kommen
    wir in den Genuss eine Aufführung der Ureinwohner
    und können den Wasserfall Wulai bewundern.
    Weiter geht es mit der Schmalspurbahn „Wulai
    Taiche“ nach New Taipei. Wo wir durch die historische
    Straße „Wulai Old Street“ schlendern. Bei
    einem Besuch des Atayal Museums lernen wir die
    Geschichte der Ureinwohner New Taipei‘s kennen.
    Abendessen und Übernachtung in Taipei.

    Sonntag, 25. Oktober 2020 (F, A)

    Heute starten wir den Tag mit einer Stadtrundfahrt
    durch Taiwans Hauptstadt. Wir besuchen den Pao
    An Tempel, die Chiang Kai-Shek-Gedächtnisstätte,
    fahren mit der U-Bahn zum Taipei 101 – dem bis
    2007 höchsten Gebäude der Welt – und besichtigen
    das Nationale Palastmuseum, mit der weltweit
    größten Sammlung chinesischer Kunstwerke.
    Abendessen und Übernachtung in Taipei.

    Montag, 26. Oktober 2020 (F ,A)

    Heute geht es mit dem Dieselzug vom Bahnhof
    Zhuzhong nach Neiwan. Diese Strecke wurde
    schon im Jahr 1951 fertiggestellt und ist nicht
    elektrifiziert. Unseren nächsten Halt legen wir
    in der „Bergstadt“ Miaoli ein. Wir besuchen den
    alten Bahnhof Sheng Xing aus dem Jahre 1908
    sowie die Ruinen der Longteng Brücke. Zudem
    besichtigen wir das Eisenbahnmuseum von Miaoli.
    Weiter geht es nach Taichung, der drittgrößten
    Stadt Taiwans. Abendessen und Übernachtung in Taichung.

    Dienstag, 27. Oktober 2020 (F, A)

    Am Morgen starten wir mit einem Besuch des
    Rundhauses von Changhua, welches 1922 gebaut
    wurde. Weiter geht es auf der Jiji Line bis
    zum Endbahnhof Checheng und zum Sonne-
    Mond-See. Der Name des Sees leitet sich von
    seiner Form ab, die Sonne und Mond ähnelt. Mit
    einer Fläche von ca. 8 km² ist der smaragdgrün
    schimmernde Sonne-Mond-See das größte Binnengewässer
    Taiwans. Im Anschluss besuchen wir den Wen Wu Tempel, den buddhistischen
    Xuan Guang Temple und das Dorf Tehua Village.
    Abendessen und Übernachtung im Hotel am Sonne-Mond-See.

    Mittwoch, 28. Oktober 2020 (F, A)

    Heute erwartet uns ein besonderes Erlebnis –
    die „Alishan Forest Railway“, eine schmalspurige
    Waldbahn von Chiayi in die Bergregion Alishan.
    Sie hat eine Spurweite von 762 mm auf einer
    Streckenlänge von rund 86 km. Als Besonderheit
    gilt, dass es sich um eine reine Adhäsionsbahn
    handelt, dass also auch auf den steilsten Streckenabschnitten
    keine Zahnrad- oder Zahnstangentechnik
    verwendet wird. Eine Besonderheit ist
    die Streckenführung im mittleren Bereich, welche
    sich in Spiralen an den steilen Berghängen hinaufschraubt.
    Abendessen und Übernachtung im Hotel in Alishan.

    Donnerstag, 29. Oktober 2020 (F, A)

    Nach dem Frühstück unternehmen wir in Alishanne
    kleine Wanderung durch das Berg-Resort und
    Naturschutzgebiet, mit Bäumen die zum Teil schon
    über 1000 Jahre alt sind. Anschließend fahren wir
    zum Foguanshan Kloster, dem größten und bedeutendsten
    buddhistischen in Taiwan, welches
    wir bei einer Führung genauer kennen. Vegetarisches
    Abendessen und Übernachtung im Kloster in Foguanshan.

    Freitag, 30. Oktober 2020 (F, A)

    Am Morgen besuchen wir Kaohsiung – größte
    Stadt im Süden des Landes. Im Anschluss besichtigen
    wir in Takao den ehemaligen ersten Bahnhof
    von Südtaiwan, welcher heute ein Eisenbahnmuseum
    ist. Es geht entlang der landschaftlich
    beeindruckenden Ostküste bis nach Chihpen. Unterwegs
    halten wir an herrlichen Aussichtspunkten
    wie Sansientai mit seinem berühmten Korallenfelsen,
    der Tunghe-Brücke und in Siaoyeliou. Ein Bus
    bringt uns dann vom Bahnhof zum Hotel in Chihpen.
    Dort angekommen, können wir uns in den
    heißen Mineralquellen entspannen.
    Abendessen und Übernachtung in Chihpen.

    Samstag, 31. Oktober 2020 (F, A)

    Den heutigen Tag starten wir nach dem Frühstück
    mit einer Fahrt entlang der landschaftlich attraktiven Ostküste bis zum Amis Folk Center. Dort besichtigen wir die traditionellen Behausungen des
    größten Indigenen Volkes Taiwans. Weiter geht es
    zu dem Naturschutzgebiet Sanxiantai und zu dem
    langgestreckte Tal Huadong Valley nach Hualien.
    Anschließend Besichtigung des Eisenbahnparks
    Hualien. Abendessen und Übernachtung in Hualien.

    Sonntag, 1 . November 2020 (F, A)

    Wir besuchen den Taroko-Nationalpark, den ältesten
    Nationalpark Taiwans und besichtigen u.a. den
    Tunnel der neun Wendungen sowie die Schwalbengrotte.
    Weiter geht es mit Taroko-Express
    nach Taipei. Dieser Neigezug fährt auf Schmalspurstrecken
    mit einer Spurweite von 1067 mm,
    einer Höchstgeschwindigkeit vom 157 km/h und
    hat die Fahrzeit von Taipei nach Hualien von 3 auf
    2 Stunden verkürzt. Abendessen und Übernachtung in Taipei.

    Montag, 2. November 2020 (F, A)

    Wir besuchen die Halbinsel des Yehliu Geoparks.
    Dort können Sie die durch Erosionen entstandenen
    Steinformationen bestaunen, wie beispielsweise
    die „Pilzfelsen“. Weiter geht es mit der Pingxi-Linie,
    einer ca. 9 km langen, einspurigen Nebenstrecke,
    die ursprünglich für den Kohletransport gebaut
    wurde. Am Bahnhof Jington – eine von Taiwans
    letzten Bahnstationen aus Holz – machen wir einen
    Spaziergang durch das Dorf, welches heute
    aus vielen Ruinen besteht. Sehr empfehlenswert
    ist die Station Shihfen. Von dort stammt der beliebte
    Brauch Himmelslaternen mit guten Wünschen
    aufsteigen zu lassen. Abendessen und Übernachtung in Taipei.

    Dienstag, 3. November 2020 (F)

    Bei gutem Wetter geht es heute mit der Maokong-
    Gondola nach Maokong, einem malerisches Dorf
    auf der Spitze des Berges Moyan mit atemberaubendem
    Blick auf Taipei. Die Maokong Gondola
    wurde im Jahr 2007 gebaut und im Jahr 2010 mit
    Glasbodengondeln nachgerüstet. Sie finden dort
    eine große Auswahl an Teehäusern, in denen Sie
    hochwertigen Tee genießen können. Anschließend
    Verabschiedung durch die IGE-Reiseleitung
    und individuelle Heimreise (evtl. Rückflug mit IGEReiseleitung, nicht inkl.).
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    ▪ 10x Übernachtung mit Frühstück (F) in Taipei (4x), Taichung (1x), Sonne-Mond-See (1x), Alishan (1x), Chihpen (1x), Foguanshan (1x, hier Gästehaus mit kleinen Zimmern und einfacher Ausstattung) und Hualien (1x), bei Unterbringung im DZ mit Dusche oder Bad und WC
    ▪ 10x Abendessen (A) während der Reise
    ▪ Alle Bahnfahrten innerhalb Taiwans in der bestmöglichen Kategorie
    ▪ Alle Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintritt und örtlichem, deutschsprechendem Reiseführer lt. detailliertem Programmverlauf
    ▪ Alle notwendigen Transfers
    ▪ IGE-Reiseleitung
    ▪ Infomaterial
  • FRÜHBUCHERPREIS ab/bis Taipei pro Person im Doppelzimmer € 2.990,- (bei Buchung bis 31. Mai 2020)

    Ihr Reisepreis ab/bis Taipei pro Person

    im Doppelzimmer € 3.390,-

    Einzelzimmerzuschlag € 640,-

    Gerne buchen wir für Sie Ihren individuellen Flug von Deutschland nach Taipei und zurück. Flüge ab € 780,- pro Person – je nach Verfügbarkeit.

    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten
    Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.

    Hinweis: Für diese Reise benötigen Bürger der
    Bundesrepublik Deutschland einen über das beabsichtigte Reiseende
    hinaus noch 6 Monate gültigen Reisepass.

    Ein Visum wird für den Aufenthalt von bis zu 90 Tagen nicht benötigt.

    min. Teilnehmerzahl: 10
    max. Teilnehmerzahl: 15
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 31.08.2020

Nach oben